Seifenkistenrennen als großer Knüller

Imgp4760 Kopie
 

Die Nummer 1 auf dem Parcours

 

Echtes Highlight beim SPD-Spielfest am Ahnekamp war das Seifenkistenrennen für Kinder von 6 bis 13 Jahren. Wann es das letzte Rennen mit Seifenkisten in Hildesheim gegeben hat, ließ sich nicht mehr herausfinden. Immerhin die stattliche Anzahl von knapp 30 Jungen und Mädchen aus dem Ortsteil wagte sich am 24. Juli begleitet von den Anfeuerungsrufen der Zuschauer und ihrer eigenen Eltern auf den 200 m Kurs mit einer schwierigen Schikane zwischen Ahnekamp und Karl-Bodenstein-Weg. Manfred Marschall und Dieter Janson vom ADAC Niedersachsen waren für den Streckenaufbau, für Anmeldung, Start und Zeitnahme zuständig.

 

 

Gestartet wurde in zwei Wettkampfklassen. Jeder Teilnehmer hatte zunächst die Chance zu einem Probedurchgang. Danach ging es in zwei hart umkämpften Zeitläufen um die beste Platzierung und die drei von der SPD gestifteten Pokale. Wagemutig wurde die abschüssige Strecke mit der rechtwinkligen Kurve Richtung Karl-Bodenstein-Weg angesteuert. Die eine oder andere Pylone stand dabei gelegentlich auch mal im Wege. Doch alle Teilnehmer kamen heil im Ziel an. Dort stand Bernward König bereit, um per Trecker die Seifenkisten samt Fahrer zum Startpunkt des Rennens zurückzuziehen – auch noch mal eine besondere Gaudi.

 

In Wettkampfklasse 1 (Alter 6 – 9 Jahre) hatte Tim Ohlendorf mit einer Gesamtzeit von 48 Sekunden die Nase vorn. Auf Platz 2 kam Jonah Lynack mit 56 Sekunden gefolgt von Mia Ohlendorf 59 Sekunden. In der Gruppe der 10- bis 13jährigen siegte Jan Lehmann mit 47 Sekunden vor Ruben Kolzau 50 Sekunden und Thomas Haufler 52 Sekunden.

 

Schirmherr des Seifenkistenrennens war der Hildesheimer Landtagsabgeordnete Bernd Lynack, selbst Anwohner am Ahnekamp und Mitglied des SPD-Vorstands Himmelsthür. Aus seiner Hand nahmen die Siegerinnen und Sieger am Ende der Veranstaltung die Pokale und Siegerurkunden entgegen.

 

Es war ein rundes Spielfest, das der Vorstand des SPD-Ortsvereins mit Unterstützung der Arbeiterwohlfahrt AWO auf dem Gelände des Spielplatzes auf die Beine gestellt hatte.  Viele Himmelsthürer Familien nutzten an diesem sonnigen Freitagnachmittag die Gelegenheit, um mit ihren Kindern den Spielplatz zu besuchen. Reißenden Absatz fanden bei Agnes Krebsbach die selbst gebackenen Kuchen, die sich der Konkurrenz von Konditoren hätten stellen können. Angelika Siegel, Ehefrau von SPD-Schatzmeister Norbert Siegel, betätigte sich erfolgreich als Grillmasterin. Lecker war der von der AWO gekochte Kaffee.

 

Spaß hatten die Kleinen nicht nur beim Seifenkistenrennen, sondern auch auf der großen Hüpfburg. Nebenbei wurden auch die übrigen Spielgeräte auf dem weiträumigen Gelände gut genutzt.

 

Damit so ein Fest gelingen kann, sind viele unterstützende Hände erforderlich. Die vorbereitenden Aufbauarbeiten hatten bereits am Morgen um 11 Uhr begonnen. Bis nach Schluss der Veranstaltung die letzten Tische und Bänke, Zeltdach, Kühlschrank, Grill und Hüpfburg wieder auf Anhängern verstaut waren, wurde es Abend. Trotzdem soll im allgemeinen Dank an alle Helferinnen und Helfer  ein Name hervorgehoben werden: Dass der Auf- und Abbau wieder einmal so hervorragend gelang, ist das große Verdienst von Edgar Hennemann, dem Stellvertretenden Ortsbürgermeister und zugleich Stellvertretenden Vorsitzenden der SPD, sowie seinem Fuhrpark mit dem roten VW Bulli samt diverser Anhänger.

 

 

 

 

Imgp4748 Kopie

Bernd Lynack gibt das Startkommando

Imgp4764 Kopie

Manfred Marschall vom ADAC sorgt für Ordnung beim Start

Imgp4770 Kopie

Wagte sich auch auf den Kurs: MdL Bernd Lynack

Imgp4772 Kopie

Bernward König schleppt die Seifenkisten samt Fahrer zurück zum Startplatz. Mit SPD-Mütze Vorsitzender Ludwig Bommersbach

Imgp4782 Kopie

Kuchen wie vom Konditor. Für den Verkauf sorgten Agnes Krebsbach und Susanne Knorr

Imgp4783 Kopie

Angelika Siegel hielt das Zepter am Bratwurstgrill fest in der Hand

Imgp4785 Kopie

Am Stand der AWO ging es um Maskenbildung

Imgp4781 Kopie

Edgar Hennemann war für die Infrastruktur zuständig - wie immer mit großer Perfektion

Imgp4793 Kopie

Er führte per Computer die Regie beim Seifenkistenrennen: Dieter Janson vom ADAC Niedersachsen

Imgp4805 Kopie

Der Höhepunkt: die Siegerehrung. Für die drei Besten in den beiden Wettkampfklassen beim Seifenkistenrennen gab es Pokale. TEXT UND FOTOS: JOACHIM TIEMER

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.