Aktiv im Kommunalwahlkampf

 

"Rollendes Wahlkampfbüro". Vor dem Aufhängen der Wahlplakate sind noch technische Vorbereitungen erforderlich.

 

Der Kommunalwahlkampf ist angelaufen. Am 11. September wird in Niedersachsen gewählt: In den Rathäusern der Städte geht die fünfjährige Amtszeit der Ratsherrinnen und Ratsherren zu Ende. Gewählt werden auch die Ortsräte. In Hildesheim wird auch ein neuer Landrat gewählt.

 

Im SPD-Stadtverband Hildesheim ebenso wie in den Hildesheimer SPD-Ortsvereinen laufen die Wahlvorbereitungen auf Hochtouren. Flyer und anderes Wahlkampfmaterial wurden produziert und stehen nun zur Verteilung zur Verfügung. Auch die Wahlplakate - wichtige Werbemittel vor Wahlen -  sind inzwischen gedruckt worden.

Überall wird kräftig plakatiert. Auf unserem Foto bringen Ludwig Bommersbach und Norbert Siegel, beide Vorstandsmitglieder des SPD-Ortsvereins Himmelsthür und zugleich Kandidaten für den dortigen Ortsrat, die Wahlplakate an Straßen im Ortsteil Himmelsthür an.

Img 7087

Ludwig Bommersbach (Vorsitzender, rechts) und Norbert Siegel (Schatzmeister) sorgen für die notwendige Lochung der Wahlplakate.

Img 7083

Das kann sich sehen lassen...An insgesamt 15 Standorten in Himmelsthür werden diese Plakate aufgehängt.

Img 7092

Den Linnenkamp passieren tägliche Tausende Autos - ein attraktiver Ort für Wahlplakate, die beim Bürger "ankommen" sollen.
Fotos: Joachim Tiemer

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.