Filmnacht von Himmelsthür und Anderes

 

Bei Einbruch der Dunkelheit läuft der Film an

 

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Himmelsthür arbeitet derzeit an zwei Projekten: Am 25. August wird entsprechend einer langen Tradition die "Filmnacht von Himmelsthür" angeboten. Zwei Wochen später soll eine neue Auflage der SPD-Zeitung Himmelsthür herausgebracht werden. Zwei große Herausforderungen für das Vorstandsteam.

 

Wie zuvor auch wird der Thega Filmpalast einen aktuellen und attraktiven Spielfilm zur Verfügung stellen. Präsentiert wird der Film nach Einbruch der Dunkelheit auf dem Schulhof der Grundschule Danziger Straße. Für Getränke, Bratwurst vom Grill und Pommes frites wird ebenso gesorgt wie für ein Rahmenprogramm bis zum Beginn der Filmpräsentation.

Schwerpunkt Nummer 2 ist die Produktion der aktuellen Ausgabe der SPD-Zeitung Himmelsthür. Sie wird im Zeichen der Bundestagswahl stehen. Als SPD-Kandidat für den Wahlkreis Hildesheim tritt erneut Bernd Westphal an. Die Redaktion geht davon aus, für diese Zeitung Beiträge u.a. von Bernd Westphal und Martin Schulz zu erhalten. Daneben stehen eine Reihe lokalpolitischer Themen im Blickpunkt. Die Zeitung wird am 13. September in einer Auflage von 3.200 Exemplaren in Himmelsthür verteilt.

Imgp6396

Bei der Filmnacht kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz

Img 0499 Kopie

Bernd Westphal ist SPD-Kandidat für den Wahlkreis Hildesheim

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.