Himmelsthür - Arbeitsprogramm

Himmelsthür - ein liebens- und lebenswerter Ortsteil

Unser kommunalpolitisches Arbeitsprogramm für die Wahlperiode 2011 - 2016

Infrastruktur

In Himmelsthür verfügen wir über eine vergleichsweise gute Infrastruktur. Hervorzuheben sind die Kindertagesstätten mit Krippe, das vorhandene Schulangebot mit zwei Grundschulen und einem Schulzentrum, das alle weiterführenden Schulformen umfasst. Ein hervorragendes Sport- und Freizeitangebot mit Hallenbad tragen ebenfalls zur Attraktivität unseres Ortsteils bei. Für Einkäufe des täglichen Bedarfs stehen den Himmelsthürer Bürgerinnen und Bürgern Einzelhandel und Nahversorger zur Verfügung. Die ärztliche Grundversorgung ist ebenfalls vorhanden.

Es ist unser Ziel, diese Strukturen und Einrichtungen zu erhalten und bedarfsgerecht auszubauen!

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Entwicklung eines zukunftsorientierten Verkehrskonzeptes für Himmelsthür, in dem die Reduzierung der vorhandenen Belastung des Durchgangsverkehrs und eine nachfrageorientierte Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs angemessen berücksichtigt werden. Hierzu gehört für uns auch die Einrichtung eines S-Bahn-Haltepunktes.

Auch der Erhalt der für die Natur so wertvollen Flächen rund um Himmelsthür liegt uns besonders am Herzen. Hierbei ist es für uns selbstverständlich, dass diese Bereiche auch weiterhin als Naherholungsgebiete genutzt werden können.

Es ist wichtig, unseren Ortsteil auch weiterhin an die gesellschaftlichen und demographischen Entwicklungen anzupassen. Aus diesem Grund sollen vor der Ausweisung weiterer Neubaugebiete, Wohnkonzepten für den Ortsinnenbereich und Lückenbebauung Vorrang eingeräumt werden.

Die Errichtung einer Boule-Anlage als Begegnungsstätte für Jung und Alt wollen wir vorantreiben.

Kinder und Jugend

Die Belange der Kinder und Jugendlichen haben für uns seit jeher Priorität!

Nach wie vor betrachten wir die Umgestaltung der städtischen Kindertagesstätte in ein Familienberatungszentrum als laufenden Prozess, den wir auch künftig begleiten wollen. Die vorhandenen vorbildlichen Kooperationen zwischen den Kindertagesstätten und den Grundschulen, sowie der Schulen untereinander sollen auch in den nächsten Jahren begleitet werden, um gute Bildungs- und Betreuungsangebote vorhalten zu können.

Offene außerschulische Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sollen auch weiterhin bestmögliche Unterstützung erhalten. Auch eigene Initiativen von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern wollen wir aufgreifen und bei der Realisierung unterstützen. Für die Einrichtung eines Jugendraums werden wir uns einsetzen.

Senioren

Daheim statt Pflege im Heim. Ambulant vor stationär.

Im Alter möchte jeder möglichst lange selbstständig in seinem vertrauten, sozialen Umfeld leben. Ideen wie Seniorenwohngemeinschaften oder betreute Seniorenwohnanlagen, wie sie bereits von der AWO für die freie Fläche an der Winkelstraße entwickelt wurden, werden von uns nachhaltig unterstützt.

Seniorenbegegnungen, wie sie der Ortsrat zusammen mit den Vereinen und Verbänden organisiert, wollen wir erhalten und gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden nachfrageorientiert ausbauen.

Vereine und Verbände

Unsere Vereine und Verbände leisten einen wichtigen und nicht wegzudenkenden sozialen Beitrag für das Zusammenleben in Himmelsthür. Dafür gebührt allen Ehrenamtlichen Dank und Anerkennung!

Wir unterstützen die für das Gemeinwohl wichtige Arbeit politisch durch eine gute Vereinsförderung. Aktiv bringen wir uns durch Mitgliedschaften und Besuche von Veranstaltungen ein.